Am 15. September 2017 haben die Herren von Marrok ihr Album „ME VS ME“ veröffentlicht. Fünf Jahre ist es her, dass die Österreicher eine neue Scheibe rausgebracht haben. Mit ihrem fünften Album (5 Jahre – 5. Album, ob das Zufall ist 😊) kehren sie zurück. Marrok sind bekannt für harten Rock. Die Band wurde 1998 in Steyr gegründet. Wer mehr über die Drei wissen möchte, sollte auf der Homepage vorbeischauen (http://www.marrok.com/)

 

Und los geht’s 😊:

 

Bei dem Song „Now“, war mein erster Gedanke „NEIN“ - aber bereits bei „One Night In Hell“ änderte ich meine Meinung sofort. Alles auf Anfang. Guter Sound, griffige Riffs und klare Vocals.

 

Weiter geht es dann auch schon mit „Black Mirror“, welchen Marrok bereits im Mai als Single-Auskopplung rausgehauen haben. Der Song bleibt im Ohr hängen. Ist es nicht das was wir eigentlich alle wollen?

 

Wer Depeche Mode mag, dem wird der Song „Candle Light Terror“ gefallen. Er erinnert mich sehr an die drei Briten.

 

Mit „Blindside“ zeigen Marrok, dass sie auch mit Fernost Elementen arbeiten können.

 

Auch die hier nicht explizit genannten Lieder der Scheibe laden dazu ein, die Platte immer und immer wieder zu hören. Es macht Spaß die Platte in Dauerschleife laufen zu lassen.

 

Der Gesang ist in allen Songs mega, nicht eintönig, sondern vielseitig. Auf dieser CD findet der Metalfan von coolen Gitarrenriffs, über Bass-Parts und variablen Gesang einfach alles.

 

Fazit: Eine sehr gelungene Scheibe!! Es gibt nichts zu meckern 😊! Macht euch in den Plattenladen eures Vertrauens und holt euch das Teil.

9,5 von 10 Punkten!!

 

Line-Up:

Brian Pearl – Gesang & Gitarre
Lycan Radix - Bass

Mat Theora - Schlagzeug & Percussion

 

Trackliste „Me vs. Me“:

1. Now

2. One Night In Hell

3. Black Mirror (Album Version)

4. Heaven Is A Lie

5. Listen To The Sun

6. Warrior

7. Candle Light Terror

8. Blackout

9. Silence

10. The Answer

11. Tears That Blind

12. Crimson Sky

13. Blindside

14. Ocean Of Lights (Bonus Track)