Mostly Harmless:  Hallo, eine Frage gleich am Anfang. Warum ist bei euch alles Grün? Das war ja schon vor Cordula Grün eure Farbe?

Die Draufgänger: Grün war schon vor „Cordula Grün“ unsere Farbe. Der Sinn dahinter ist Folgender: Die Steiermark ist das grüne Herz Österreichs und das möchten wir auch mit unserer Hauptfarbe so transportieren

 

Mostly Harmless: Macht euch der große Erfolg rund um „Cordula Grün“ auch etwas Angst davor, mit einem anderen Song an diesen Erfolg nicht mehr anknüpfen zu können?

Die Draufgänger: Nein, davor haben wir keine Angst. In den letzten drei Jahren haben wir nach jedem Song gedacht „mehr geht nicht“. Und siehe da ist doch immer mehr gegangen. Wir haben. immer sehr viele gute Ideen und wir sind uns sicher, dass wir den Erfolg von „Cordula Grün“ in den nächsten Jahren auch noch übertrumpfen werden können.

 

Mostly Harmless: Euer Album heißt Hektarparty, es gibt die Hektarparty und Kerstin Otts Lied "Die immer lacht“, heißt bei euch "Die Hektar hat" und der Hit Gloria ist bei euch "Die hat Hektar 2.0.! Was hat es mit Hektar auf sich?

Die Draufgänger: Bei uns am Land gibt es das Sprichwort: „Liebe vergeht, Hektar besteht“. Dieses Sprichwort haben wir uns das erste Mal beim um Texten von Kerstin Ott’s Song „Die immer lacht“ zum Thema gemacht. Seitdem gibt es jetzt auch die Hektarparty.

 

Mostly Harmless: Laut eurer Homepage ist euer Motto über all die Jahre, die es die Band schon gibt gleichgeblieben. Es lautet wie folgt: "Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in direkter Korrelation zur intellektuellen Kapazität des Produzenten". Was zu viel bedeutet wie die klügsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln. Wie kommt man denn bitte auf dieses Motto? Wie viele Alkohol war da denn im Spiel?

Die Draufgänger: Da wir damals noch alle viel zu jung waren, war hier eigentlich kein Alkohol im Spiel… unsere Herkunft verleitete uns eher zu dieser Schlussfolgerung. Wir kommen nämlich alle vom Land und dieser Spruch bzw. dieses Motto schien uns damals schon sehr passend.

 

Mostly Harmless: Wenn man sich eure Tourdaten / Livedaten anschaut, spielt ihr dieses Jahr noch unglaublich viele Konzerte - fast jeden Tag eigentlich. Seid ihr alle inzwischen hauptberuflich Musiker?

Die Draufgänger: Uns hat die „normale“ Arbeit immer sehr gut gefallen. Aber seit einiger Zeit sind wir hauptberuflich als Musiker unterwegs.

 

Mostly Harmless: Wie haltet ihr euch bei einem solchen Terminkalender fit?

Die Draufgänger: Wir versuchen uns mit Sport vor den Auftritten fit zu halten. Generell ist jeder Auftritt ein kleines sportliches Ereignis bei einer Draufgänger Hektarparty.

 

Mostly Harmless: Was ist das Peinlichste was euch mal bei einem Auftritt passiert ist?

Die Draufgänger: Vor ein paar Jahren sind wir in der Nacht direkt von einem zum nächsten Auftrittsort weitergefahren. Dort haben wir ein kleines Zelt gesehen und alles aufgebaut. Nach ein paar Stunden hat sich herausgestellt, dass es das falsche Zelt ist und wir innerhalb von ein paar Minuten unsere ganze Anlage in ein anderes Zelt übersiedeln mussten.

 

Mostly Harmless: Würdet ihr euch selbst als Schlagerband bezeichnen? Oder wie nennt ihr was ihr macht?

Die Draufgänger: Da wir nicht nur Schlager, sondern auch viele andere Musikrichtungen spielen und im Programm haben, passt Schlagerband als Bezeichnung nicht so gut. Wir bevorzugen eher „Partyband“, weil wir aus allen Musikrichtungen eine Hektarparty machen.

 

Mostly Harmless: Für Kathi, welche Vorteile hat es für dich die einzige Frau in der Band zu sein? Musst du deine Koffer selbst tragen?

Die Draufgänger: Als moderne und selbstbewusste Frau trägt Kathi ihre Koffer natürlich allein. Aber es gibt schon viele Vorteile ständig mit 4 Männer zusammen zu sein. Wir beschützen sie nämlich ständig und passen auf sie auf.

 

Mostly Harmless: Zum Schluss würden wir gerne noch eine Sache wissen, die noch niemand von euch weiß? Wir sagen schon mal Danke für das Interview.

Die Draufgänger: Unser Schlagzeuger Rene ist eigentlich Vegetarier, doch isst leidenschaftlich gerne Fisch. Auch wenn es nur heimlich ist.