Mostly Harmless:  Hallo Matthias, Glückwunsch zum Debütalbum “Flächenbrand“. Geiles Teil. Ihr beschreibt euren Musiksound selbst wie folgt: „Wir passen in keine Schublade, wir sind der ganze Schrank.“ Was kann sich jemand der euch nicht kennt, darunter vorstellen?

Engst: Die Musik von Engst bringt den klassischen Punkrocksound mit eingängigen Popmelodien zusammen. Man könnte sagen Millencolin oder Rise Against treffen auf die Toten Hosen. Gesungen wird aber nur auf Deutsch.

 

Mostly Harmless:  Welche unvorhersehbaren Katastrophen gab es während der Produktion (uns kannst du sie erzählen, alle 😊)?

Engst: Ja, es sind einige sehr tragische Dinge in der Produktionszeit passiert, auf die wir nicht näher eingehen wollen. Jedoch kann man sagen, wir haben persönliche Verluste in der Familie in der Zeit erfahren. Vielleicht hat gerade, dass diese Platte sehr persönlich gemacht.

 

Mostly Harmless:  Welcher Song auf der Scheibe, ist dein persönlicher Favorit und warum?

Engst: Ist für mich als Sänger echt schwer zu sagen, denn irgendwie passt jeder Song zu irgendeiner Laune und ich wees dat jeder in der Band einen anderen Track feiert...aber, wenn ich wählen müsste würde ich sagen OPTIMISTEN.

 

Mostly Harmless: In eurem Song „Morgen geht die Welt unter“ wettert ihr ein wenig gegen Frei.Wild, warum genau gegen diese Band? Es gibt so viele Bands im Deutschrock.

Engst: Wir wurden ein paar Mal in eine Schublade mit Deutschrockbands wie Freiwild gesteckt, und mussten dann klarstellen, dass wir kein DEUTSCHROCK sind, sondern eine deutsche Rockband. Freiwild steht in diesem Song sinnbildlich für uns für diese Grauzonenbands...die sagen sie sind nicht rechts. Sind sie vielleicht auch nicht, aber sie sind in unseren Augen auch nicht stark genug gegen den aufkommenden Rechtspopulismus. Im Song wird gesungen Frei.Wild auf Platz 1 (waren sie ja auch!) jeder Hörer sollte es werten wie er es für richtig hält ;-).

 

Mostly Harmless: Kein Schiss, dass euch das mal in irgendeiner Hinsicht auf die „Füße fällt“?

Engst: Nein, wir haben uns in der kompletten Geschichte von ENGST nie den Kopf darüber zerbrochen, ob wir Leute verprellen, oder ob wir uns irgendwo zurückhalten müssen. Ein Frei.Wild Fan kann auch Engst hören...

 

Mostly Harmless:  Sagen wir mal: Ihr werdet für ein Festival angefragt, bei denen sagen wir mal die Onkelz, Frei.Wild oder Unantastbar der Headliner sind, würdet ihr dort spielen?

Engst: Nein.

 

Mostly Harmless: 2015 hast du bei irgendeiner Castingshow gewonnen und den Plattenvertrag ausgeschlagen. Stehst du nach wie vor zu dieser Entscheidung, oder hast du sie schon mal bereut?

Engst: Die Castingzeit war eine der Besten meines Lebens. Ich war vorher noch nie im Ausland (nie Kohle gehabt) und durfte dann 2 Monate in Barcelona mit coolen Musiker abhängen, saufen und Musik machen...vor allem Saufen :-)...aber die Band am Ende war einfach scheiße, und das Format hat keine authentische Truppe hervorgebracht ...muss man ehrlich u knallhart sagen, somit bereue ich nicht den Deal ausgeschlagen zu haben...ich hätte nicht mehr in den Spiegel schauen können.

 

Mostly Harmless: Ihr habt in verschiedenen Posts in Facebook erwähnt, dass ihr Scherf und Band viel zu verdanken habt. Was genau habt ihr den Jungs zu verdanken?

Engst: Die haben uns am Anfang, als uns noch keiner kannte, als Support mitgenommen, und auch Kontakte zu anderen Bands hergestellt...dat warn echt feiner Zug.

 

Mostly Harmless:  Was steht 2019? Wann kann man euch als Headliner live sehen?

Engst: Im Feb und April sind wir mit Betontod und dann mit den Rogers auf Tour, dann ein paar Festivals und dann …sollte man gespannt sein;-)

 

Mostly Harmless:  Du hast das ein oder andere Tattoo! Wenn du dir ein Band Tattoo stechen lassen müsstest, welche Band und wohin?

Engst: Boar, dat könnten auch ein paar mehr werden...Massendefekt, Rogers, Nirvana, Smashing Pumpkins, Foo Fighters oder Bruce Springsteen....die würden schon alle Platz auf mir finden. Beine sind da ganz gut geeignet.

 

Mostly Harmless: Was treibt ihr, wenn ihr nicht auf der Bühne steht? Dayjob? Hobbies?

Engst: Ich bin Sozialarbeiter und leite einen Jugendclub, Drummer ist Musiklehrer, Gitarrist ist Veranstaltungstechniker und Basser jobbt. Ich geh hauptsächlich auf Konzerte, liebe Kneipenabende und mach son bissel Videokram...aso und ja wieder saufen :-)Spaß.

 

Mostly Harmless: Was würdest du Leuten raten, die gerade erst anfangen mit der Musik?

Engst: Überlegt euch vorher ob und was ihr wollt, und was seid ihr bereit dafür zu geben, bzw. aufzugeben (Privatleben, Zeit usw. usw.) ...Ist wichtig, weil viele Bands an sowas zerbrechen, wenn es grösser wird.

 

Mostly Harmless:  Was würdet ihr ändern, wenn ihr im Musikbusiness das Sagen hättet?

Engst: Diesen ganzen sexistischen Autotunerap der in den vorderen Reihen der Charts rumwandert verbieten:-).

 

Mostly Harmless: Vielen Dank für das Interview und wir drücken die Daumen, dass alles läuft wie von euch geplant.