TwentyDarkSeven ist eine Hardrock-Band, die im Januar 2013 von dem ehemaligen PUMP-Sänger und Gründer Marcus Jürgens (auch Ex-Brainstorming) und Gitarren-Zauberer Peter Wagner (Ex-Wicked Temptation) gegründet wurde.  Vervollständigt wird die Band mit Christoph, Selly und Markus. Die fünf haben sich dem Gitarren-orientierten Heavy Rock von Ozzy Osbourne, Black Label Society, Dio und Dokken verschrieben, fügen aber eigene, moderne Komponenten hinzu. Am 10.03.2017 haben sie nach langem Warten endlich ihr neues Album „Momentum“ herausgebracht. Mit „Momentum“ beginnt ein neuer Abschnitt in der Karriere der Band. Durch die Umbesetzung und den Entschluss, einen zweiten Gitarristen in die Band zu nehmen, wird der Sound der Band facettenreicher und noch druckvoller. Wir nutzen den heutigen Tag um uns die Scheibe mal anzuhören:  
Direkt der erste Song auf der Scheibe lässt einen erahnen, was die restlichen 9 Songs zu bieten haben. „Stranger Than Fiction“ überzeugt mit geilen Gitarrenriffs und guten Vocals. Nicht zu verkennen ist hier, der Einfluss der oben genannten Bands.
„Falling Away” überzeugt durch eine tolle Gitarrenarbeit und Ohrwurm-Charakter.

 Der Song „Shadows on the Sun“ geht im gleichen Muster weiter. Hier wird der Gesang etwas sanfter. Auch gut, aber nicht einer meiner Lieblingssongs auf der Scheibe.

  „The Devil´s Doom Delight“ hat absolute das Potential Chartbreaker & Radiokracher zu werden. Perfekter Gesang, alles passt hier perfekt zusammen. @RadioBob solltet ihr euch mal anhören :-) und in eure Playliste aufnehmen.

 

 Das Marcus und seine Jungs nicht nur rockig und schnell können, zeigen sie auf der Platte mit den Liedern „Heaven in Black“ & „This side of hell“.

 

Weitere geht es dann wieder rockiger mit „Coming Home“. 1a Rock-Song, auch hier wieder geile Riffs, fetter Gesang und Ohrwurm-Gefahr.

 

 Der Song „Shotgun Heart“, welcher vom Regisseur und Produzenten Steve Ravic ausgewählt wurde, in seinem bei den Filmfestspielen in Cannes und Malibu vorgestellten und prämierten Film „Diary Of A Fatman“ prominent vertreten zu sein.

  „Spoke in the Wheel“ geht mit dem gleichen Drive weiter, wie „Shotgun Heart“ endet.

  Die CD schließt mit dem de Song „Through Hell And Back“. Bei diesem Kracher gibt es wieder voll auf die Ohren.

 

Fazit: „Momentum“ hat mir bereits nach den ersten Tönen gefallen. Hammer Album. Die Songs bleiben im Kopf und auch im Ohr. Langweile kommt hier nicht vor bzw. auf. Ich kann euch die CD nur ans Herz legen. Wenn dann noch die Sonne scheint, passt alles perfekt zusammen. Die Songs sind live der Hammer!

 

9,5 von 10 Punkten bekommt die Platte von uns.

 

Twentydarkseven - online:

 Website: http://www.reverbnation.com/twentydarkseven

 Facebook: https://www.facebook.com/Twentydarkseven-499074630150705/

 

Line-Up:
Marcus Jürgens - Vocals

Christoph Renner - Bass

Markus Herzog - Drums

Peter Wagner - Guitars

Marcel "Selly" Bernhardt - Guitars

 

 Tracklist:

1.       Stranger Than Fiction

2.       Falling Away

3.       The Devil's Doom Delight

4.       Shadows on the Sun

5.       Heaven in Black

6.       Coming Home

7.       Shotgun Heart

8.       Spoke in the Wheel

9.       This Side of Hell

10.   Through Hell and Back