Mostly Harmless: Hallo Ela, vielen Dank das du dir Zeit nimmst für das Interview mit uns. Geht es dir gut an diesen sonnigen Tagen?

Ela: Aber gerne doch, ich habe zu danken! Nun ja, es geht mir da sicher nicht anders wie all den anderen Leuten da draußen. Mal ist es einfach fast schon unerträglich heiß, und dann wieder genau richtig! Man soll sich nicht so viel beklagen, sondern erfreuen, und das tue ich! Also ja, alles im grünen Bereich.

 

Mostly Harmless Ich habe – wie immer – viel im Internet gewühlt, um mich auf das Interview vorzubereiten. Über euch findet man gar nicht viel, und das obwohl es euch schon seit 2004 gibt. Also bitte einmal für alle, die euch nicht kennen, aber gerne kennen würden, ein paar Infos, die man wissen sollte 😊?

Ela: Manchmal stehen im Netz auch Sachen, die nicht so ganz korrekt sind 😊

2004, das war noch die Band Com’n’Rail die ich gegründet habe, die sich aber 2007 auflöste. Die Musik war eher noch im rockigen Bereich und nicht unbedingt vergleichbar mit jetzt.

Zwischen 2007- 2009 habe ich ELA gegründet und aufgebaut. Mit Martin Engler (MONO INC.) zwei Alben aufgenommen und veröffentlicht.

Doch irgendwie fühlte es sich immer noch nicht so an als wäre ich angekommen wo ich sein wollte!

Also eine etwas längere Pause eingelegt und dann am Album Nervous Breakdown gearbeitet, was wesentlich härter und erdiger war. Diese wurde von Sascha Paeth (Edguy, Avantasia) gemischt und gemastert. Das war endlich der zündende Funke.

Ich habe dann 2017 zu Massacre Records gewechselt, um den aktuellen Silberling Second Reality im Studio mit und bei Andy Horn aufzunehmen. Ich finde es ungemein wichtig als Metal Band mit kreativen Leuten zu arbeiten. Andy ist so Einer.

Ja, unsere letzte Tour war mit Grave Digger und zurzeit planen wir Live-Shows, einige stehen schon und wir arbeiten stetig daran die Dates auszubauen!

 

Mostly Harmless Euer letztes Album kam am 25.08.2017 auf den Markt, d.h. eure Fans warten mit Sicherheit schon auf ein neues Album. Ist da bereits was in Arbeit? Was kannst du uns schon verraten?

Ela: Wir starten diesen Herbst mit dem Songwriting und den Aufnahmen.

Es ist jetzt definitiv an der Zeit all die Power niederzuschreiben, aufzunehmen, kreativ zu sein und volles Brett abzuliefern - wie man so schön sagt.

Wir können es kaum abwarten, ich freue mich mit meinen Jungs auf die Zeit im Studio! Es gibt neben Live-Shows einfach nix genialeres als das.

 

Mostly Harmless: Auf Facebook habt ihr geschrieben, das an News gearbeitet wird.

Was war damit gemeint? Welche News gibt es?

 

Ela: Na, wenn ich das jetzt alles raus lassen würde ;-)

Mostly Harmless Dann wäre das auf jeden Fall eine super Sache 😊

Ela: Es bahnen sich gerade einige sehr coole Sachen an, die in der Planung sind, die sich ergeben haben, doch sollte man bis man zu 100% sicher ist warten finde ich, aber dann gibts kein Halten mehr haha...

Naja, Eines darf man sicher wissen, wir powern einfach gerade wie verrückt damit man bald wieder mehr von uns zu hören bekommt!

 

Und wer Bock auf Infos hat kann bei Facebook unter E:L:A oder auf www.elarocks.com mal reinschauen!

 

Mostly Harmless In einem Bericht habe ich gelesen, dass man Doro dich als ernsthafte Konkurrentin ansehen sollte. Wie ist deine Meinung dazu? Fühlst du dich bei dem Vergleich geehrt?

Ela: Schon, ja klar! Ich meine Doro ist die Queen of Metal und das absolut berechtigt!

Die hat ihren Mann gestanden, das kann man aber ohne Scheu sagen finde ich!

Ich finde sie klasse.

 

Mostly Harmless Habt ihr mal Grenzen überschritten, die ihr heute nicht mehr überschreiten würdet? Welche waren das?

Ela: Als Band eher nicht unbedingt, mir fällt zumindest keine ein oder ich mag es dir einfach nicht erzählen *lach*!!  Als einzelne Individuen sicher! Komm das hat doch jeder schon einmal wenn man ehrlich ist, die Frage ist nur ab wann bei einem diese Hemmschwelle beginnt, dass man es als Grenzüberschreitung erkennt? Ja ich hatte das sicher auch schon, nur bin ich nicht der Typ Mensch, der sich unbedingt einen mega Kopf macht, deshalb. That’s life und menschlich.

 

Mostly Harmless Es gibt inzwischen ELA Bier (geile Merchidee). Wie seid ihr denn darauf gekommen? Finde ich persönlich mega😊

Ela:Haha, das war unser Bassist Marco Tardanico! Der hatte eines Tages die Idee Bier ins Merch aufzunehmen. Er hat uns in der Bandprobe gleich überrascht und damit verköstigt! Er kommt immer auf die lustigsten Ideen, wir wussten erst gar nicht wie uns geschieht...

Muss sagen es ist auch echt lecker und läuft gut rein :-), Wir werden das natürlich auch live im Gepäck dabeihaben!

 

Wir denken auch darüber nach unseren Merch mit Whiskey und anderen süffigen Flüssigkeiten zu erweitern.

 

Mostly Harmless Finde ich eine sehr geile Idee, den Merch so zu erweitern. Feuerzeuge und Shirts hat jeder. Man muss auch mal aus der Reihe fallen.  Wir sagen danke für das Interview. An dieser Stelle habt ihr die Möglichkeit, los zu werden was ihr schon immer mal sagen wolltet 😊. Haut raus.

Ela: Im Namen meiner Band und mir Danke ich Dir auch ganz herzlich! und natürlich Mostly Harmless!

Allen Lesern da draußen nur das Beste, denkt ab und zu daran das jeder Moment, jede Sekunde, die ihr atmen könnt, unglaublich wertvoll ist, zu viele davon ziehen bedeutungslos an uns vorbei, ohne dass wir sie bewusst würdigen.

Vielen Dank fürs lesen und Heavy Metal is the Law!!

 

Cheers with Beers ELA