Mostly Harmless: Hallo Sandra, vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst und uns einen Einblick in das Streetteam gibst. Auf der Homepage des Streetteams ist es noch ganz schön leer. Was ist da los?

Sandra: Hey! – sehr gerne!

Ja, das hast du richtig erkannt. Da wird auch nicht mehr viel kommen. 😊

Wir haben uns im letzten Jahr bewusst dazu entschieden, keine üppige Website mehr zu präsentieren, sondern das Ganze so praktisch und übersichtlich wie möglich zu halten. Satzung und Mitgliedsbeitrag stehen zum Download bereit und es gibt Kontaktdressen - das reicht schon, um Teil der Familie zu werden. J Alles andere läuft bei uns auf Facebook, Instagram und auf WhatsApp ab. Zu Beginn hatten wir noch ein Forum. Das haben wir aber mittlerweile stillgelegt, da andere soziale Medien einfach mehr genutzt werden.

 

Mostly Harmless: Was genau ist das Streetteam?

Sandra: Das Streetteam, also der BRDIGUNG Streetteam e.V., ist ein Fanclub von und für Fans der Band BRDIGUNG. Oder auch: ein Haufen verrückter Leute, die alle für dieselbe Sache brennen. Mitglieder erhalten hier exklusive News rund um die Band oder andere Vorteile. Wir lassen uns da immer mal was Neues einfallen. Mal Gewinnspiele, mal früher Einlass auf Konzerten etc. – und natürlich gibt es das Streetteam Shirt für jedes Mitglied. 😊

 

Mostly Harmless: Wie ist das Streetteam entstanden und warum ausgerechnet für BRDigung?

Sandra: Die Idee für das Streetteam entstand 2012 durch Fans. Mit ein paar Leuten (Grüße gehen raus an Sabi, Kim und Stefan!) haben wir das Ding dann nach und nach aufgezogen. Wir fanden einfach, dass diese Band einen geilen Support verdient hat und wollten in diese Richtung aktiv was tun, um sie bekannter zu machen. Nach Gesprächen mit den Jungs ging das dann relativ schnell. Ein Jahr später wurden wir zum e.V. und haben das Ganze dann etwas professioneller gestaltet. Seit 2017 unterstützt mich Jörg Kollert als 2. Vorsitzender. Seitdem wachsen wir stetig.

 

Mostly Harmless: Wie viel Zeit investierst du für deine Arbeit unter der Woche?

Sandra: Das ist echt schwer zu sagen. Ich bin ja nicht nur im Streetteam tätig, sondern bin auch gleichzeitig festes Crewmitglied der Band. Somit überschneiden sich viele Bereiche. Besonders zeitintensiv sind die Zeiten auf Tour und vor/nach einer Album VÖ. Da ist die Promophase vorab super wichtig. Vor allem kann und soll das Streetteam hier ordentlich supporten. Also nicht bloß unter der Woche, sondern prinzipiell rund um die Uhr. Da musst du auch schon mal bis 0 Uhr wach bleiben und alle Kanäle bedienen, wenn eine Single/ein Video veröffentlicht wird. J Insgesamt ist es sicherlich viel Zeit, die ich aber nicht in eine Zahl packen kann und will. Wenn man Dinge gerne tut, ist das auch eher nebensächlich. Mit einem Vollzeitjob als Leitung im sozialen Bereich und einem berufsbegleitenden Studium gibt es dann mal mehr und mal weniger stressige Phasen. Noch ist aber alles gut unter einen Hut zu bekommen. Und das wichtigste: Alles macht wahnsinnig viel Spaß! 😊

 

Mostly Harmless: Wie kommst du an Neuigkeiten?

Sandra: Neuigkeiten erfahre ich von der Band direkt. Da wir schon viele Jahre miteinander befreundet sind und daher auch privat guten Kontakt pflegen, ist das ein kurzer und unkomplizierter Weg. Mittlerweile haben wir eine Routine, sodass Infos, wenn möglich zuerst über mich oder Jörg ins Streetteam fließen, bevor sie öffentlich auf Facebook und Instagram für alle anderen geteilt werden.

 

Mostly Harmless: Wie groß ist das Streetteam?

Sandra: Momentan haben wir 112 Mitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Mostly Harmless: Hast du als 1. Vorsitzende schon mal schlechte Erfahrungen gemacht im Bezug auf das Streetteam (Bsp. Anfeindungen)?

Sandra: Zum Glück noch überhaupt nicht. Vermisse ich aber auch nicht. J Sicherlich kommt irgendwann der Punkt, an dem du dich mit Menschen auseinandersetzen musst, weil sie das, was du tust, nicht gut finden. Dann ist es meiner Meinung nach wichtig, angemessen ins Gespräch zu gehen und darüber zu reden. Bis jetzt blieb mir das zum Glück erspart.

 

Mostly Harmless: Warum sollte der BRDigung Fan Teil des Streetteams werden?

Sandra: Weil es einfach geil ist, ein Teil von uns zu sein – ist doch klar. 😊

 

Mostly Harmless: Welche Verpflichtungen habe ich als Teil des Streetteams?

Sandra: Verpflichtungen gibt es keine, außer dafür zu sorgen, dass dein Konto gedeckt ist, wenn der Mitgliedsbeitrag abgebucht wird. ;) Dieser beträgt einmalig 25€ (dafür gibt’s ein schniekes T-Shirt!) und ab dem Folgejahr 10€ jährlich. Jeder supportet so viel er möchte und so viel ihm möglich ist – da gibt es kein „Muss“. Jeder noch so kleine Support ist wichtig für die Band. Ganz übertrieben gesagt: das kann schon ein Klick auf Spotify oder ein geteilter Beitrag auf Facebook sein.

 

Mostly Harmless:  Wie ist der Kontakt mit den Fans? Gibt es da vielleicht Stammtische oder regelmäßige Treffen?

Sandra: Bisher haben wir einmal jährlich die Jahreshauptversammlung mit anschließender Party als festen Termin eingeplant. Einige Mitglieder kennen sich schon lange Zeit und pflegen auch privat Kontakt miteinander. Das ist schön zu beobachten, wenn sich Leute durch so eine gemeinsame Sache vernetzen. Ebenso schön zu beobachten ist es, wie herzlich Neumitglieder vom „alten Kern“ aufgenommen werden. Wer weiß, vielleicht werden wir in Zukunft auch noch weitere Treffen oder gemeinsame Aktivitäten planen. Für die kommende Tour im Frühjahr 2020 lassen wir uns sicherlich ein paar Specials einfallen!

 

Mostly Harmless: Wie oft ist die Band selbst bei den Treffen dabei?

Sandra: Zum jährlichen Streetteam-Treffen kommt die Band nun seit 3 Jahren dazu. Die Band lernt hier die Fans und ihre Geschichten persönlich kennen, die Fans lernen wiederum mal die Band mal „privater“ kennen. Für beide Seiten sind das coole Erfahrungen, die meiner Meinung nach unglaublich wertvoll sind und das ganze irgendwie familiär halten. Das ist ein ganz anderes Feeling als ein kurzes Schwätzchen auf Tour, wenn alle unter Zeitdruck und sonstigem Stress stehen. Die Band nimmt sich hierfür gern Zeit und legt auch großen Wert auf diesen Kontakt zu den Fans.

 

Mostly Harmless: Sandra wir danken dir für den kleinen Einblick, den du uns und allen anderen in deine bzw. eure Arbeit gegeben hast. Wir finden das echt bewundernswert. Weiter so 😊.

Sandra: Vielen lieben Dank! Auch ein euch ein fettes Danke, dass ich das Streetteam vorstellen durfte. 😊