Mostly Harmless: Hallo Steffen, wie geht’s dir heute?

Steffen: Unsere neueste Single "Zweites Herz" hat nach zwei Wochen 30.000 Plays allein bei Spotify - wir sind glücklich!

 

Mostly Harmless: Für alle die noch nie was von euch gehört haben, einmal kurz wer seid ihr und was macht ihr für Mukke?

Steffen: Wir sind eine Band aus dem Schwarzwald und haben uns 2015 gegründet. Seither haben wir eine EP und bis Mai dieses Jahres sieben Singles veröffentlicht. Wir machen deutschsprachige Musik, die man definitiv als Rock bezeichnen kann. Eingestreut wird mal etwas Pop oder Elektronik. In den vier Jahren Bandgeschichte haben wir ca. 300 Konzerte gespielt, vor allem "stille".

 

Mostly Harmless: Wie kamt ihr auf die Idee / Konzept mit den „Stillen Konzerten“? Man wacht schließlich nicht morgens auf und denkt: „Eh, wir machen jetzt Konzerte mit Kopfhörern“.

Steffen: Wir haben uns aus verschiedenen Bands zusammengefunden und jeder hat seine Einflüsse mitgebracht. Alle hatten schon Straßenmusikerfahrung gesammelt und wir wussten: Als Neugegründete Band müssen wir dort spielen, wo die Leute sind. Wir wollten aber "unseren" Sound auf die Straße bringen und der beinhaltet nun mal E-Gitarren und ein sattes Schlagzeug. Was wir sehr an den "Stillen Konzerten" schätzen ist, dass wir jeder*m selbst die Entscheidung überlassen, ob sie*er sich den Kopfhörer aufsetzen und damit die Musik hören möchte. Das wird dann mit einem begeisterten Gesichtsausdruck belohnt.

 

Mostly Harmless: Eure „Stillen Konzerte“ haben euch in der Vergangenheit einen Auftritt in der Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gebracht. Inwieweit hat euch der Auftritt in der Serie musikalisch weitergebracht?

Steffen: Es war eine tolle Erfahrung. Wir waren einen ganzen Tag am Set, haben mit den Schauspieler*innen gefrühstückt und gequatscht, hatten eine eigene Garderobe und durften hinter die Kulissen einer TV-Produktion schauen. Natürlich kamen nach der Ausstrahlung auch einige Fans dazu.

 

Mostly Harmless: Ihr wart in den letzten Jahren viel live unterwegs. Wie vereinbarst du das mit deinem Dayjob und deinem normalen Leben?

Steffen: In dem wir das live Spielen zu unserem normalen Leben gemacht haben :-)

 

Mostly Harmless: Auf eurer Internetseite (www.vonwelt.de) ist unter Konzerte für dieses Jahr aktuell nur ein Konzert. Können sich eure Fans noch auf weitere Konzerte freuen und wenn ja wo?

Steffen: Derzeit laufen noch Planungen für ein paar Festivals im Sommer und Herbst. Es lohnt sich also, uns auf unseren Kanälen zu folgen, um Updates zu erhalten. Abseits davon solltet ihr immer die Augen offenhalten, wenn ihr auf der Straße unterwegs seid! Stille Konzerte spielen wir immer spontan und ohne Ankündigung.

 

Mostly Harmless: Was ist eure Idee hinter dem „Projekt“ das ihr jeden Monat einen Song released?

Steffen: Zentraler Ausgangspunkt war die Einsicht, dass die meisten Leute tendenziell Musik nur noch Streamen. Also haben wir uns gefragt: Wer zwingt uns eigentlich, gleich ein ganzes Album rauszubringen? Sind die Songs dafür nicht zu schade? So wie wir es jetzt machen, können wir jedem Lied viel mehr Aufmerksamkeit schenken.

Im Sommer wird es dennoch eine Deluxe Box geben, die auch eine klassische CD inklusive Bonustracks enthalten wird. Die Vorbestellung ist schon in den nächsten Wochen möglich!

 

Mostly Harmless: Verrätst du uns, welchen Song ihr nächsten Monat veröffentlicht *lieb guck, bitte bitte 😊*

Steffen: Der Song heißt "Ein Komet" und kommt am 27. März.

 

Mostly Harmless: Ihr macht so manches anderes, wie andere Bands. Ist das für eure musikalische Karriere eher ein Vor- oder Nachteil? Was meint ihr?

Steffen: Natürlich ist es manchmal auch mit Nachteilen verbunden, eine Vorreiterrolle einzunehmen. Manche waren enttäuscht, dass es beim neuen Konzept nicht gleich ein ganzes Album als CD von uns gibt. Auch sind die Videos, die wir mit viel Herzblut für jedes Lied produzieren, mit Arbeit und Kosten verbunden, denen kaum Einnahmen gegenüberstehen. Insgesamt sehen wir uns aber auf dem richtigen Weg. Die Stillen Konzerte zum Beispiel haben uns so manche Tür geöffnet, die sonst vielleicht verschlossen geblieben wäre, wenn wir nicht so aus der Masse herausgestochen hätten. Das Projekt, einzelne Singles zu veröffentlichen, war auf jeden Fall auch die richtige Entscheidung.

Mit jeder Veröffentlichung kommen neue Hörer*innen dazu.

 

Mostly Harmless: Jetzt habe ich noch zwei allgemeine Fragen und dann hast du es geschafft 😊:  Was sind die 3 wichtigsten Alben in deinem Leben bisher und wie haben sie dich beeinflusst?

Steffen: Die Antwort fällt bei jedem von uns sicher anders aus. Von meiner Seite auf jeden Fall "Hybrid Theory" von Linkin Park, weil es nach den Bravo Hits und was man damals so gehört hat meine erste "richtige", "coole" CD war. "Tempo Tempo" von Blackmail, weil es einfach ein super Album mit vielen Facetten ist und ich es nach über 10 Jahren immer noch gerne höre. Ein Album, das wir immer gerne gemeinsam im Tourbus hören, ist "The Black Parade" von My Chemical Romance.

 

Mostly Harmless: Was ist dein All-Time Lieblingssong und warum?

Steffen: Wir haben eine Spotify-Playlist mit unseren Lieblings-Tourbus-Songs veröffentlicht, in die es sich auf jeden Fall reinzuhören lohnt!

 

Mostly Harmless: Also schnell mal Spotify anschmeißen und reinhören. Wir sagen Danke für deine Zeit. Willst du noch was loswerden?

Steffen: Vielen Dank für das Interview!